Husqvarna Automower

Häufige Fragen zu Mährobotern (FAQ)

Wie funktioniert ein Roboter-Rasenmäher?

Der Mähroboter bewegt sich nach dem Zufallsprinzip innerhalb seines Arbeitsbereichs. Dieser wird durch das am Rasenrand verlegte Begrenzungskabel definiert. Durch das freie Bewegungsmuster entsteht eine gleichmäßige und streifenfreie Rasenfläche. Da das Schnittgut auf dem Rasen verbleibt und diesen düngt ("Mulchen"), verbessert sich zudem die Rasenqualität.

Ist mein Garten für den Einsatz eines Mähroboters geeignet?

Die meisten Gärten sind für Robotermäher geeignet. Auch Steigungen, Hindernisse auf dem Rasen oder enge Stellen zwischen den Teilstücken stellen kein Problem dar, wenn das dafür geeignete Modell installiert wird. Wenn Sie viele kleine bzw. nicht verbundene Teilflächen haben, könnte ein Mähroboter ungeeignet sein. Deterding führt die größte Mähroboter-Auswahl der Region mit Geräten für fast jeden Einsatzzweck. Unsere erfahrenen Fachberater ermitteln bei einem unverbindlichen Gartencheck, ob und mit welchem Modell Sie Ihre Rasenflächen künftig automatisch mähen lassen können.

Wie verhindere ich, dass der Roboter über mein Blumenbeet fährt?

Blumenbeete, Bäume, Sträucher oder Ähnliches werden durch das Begrenzungskabel einzeln aus dem Arbeitsbereich des Mähroboters ausgegrenzt.

Kann der Rasenmäherroboter sich festfahren oder stecken bleiben?

Die meisten Mähroboter fahren ohne Probleme über kleine Äste und Stöcke und umfahren größere Hindernisse automatisch. Dennoch empfiehlt es sich, die zu mähende Rasenfläche von größeren Hindernissen wie Kinderspielzeug oder Gartenmöbeln zu befreien. Falls der Roboter einmal stecken bleibt, können Sie ihn nach Entfernung des Hindernisses wieder auf die Rasenfläche setzen und weitermähen lassen.

Sind Vorbereitungen in meinem Garten nötig?

In manchen Fällen ist die Verbreiterung oder Beseitigung von Engstellen nötig oder zumindest empfehlenswert. Ggf. muss noch der Stromanschluss für die Ladestation bereitgestellt werden. Wenn der Roboter randnah mähen soll, ohne dass mit dem Trimmer nachgearbeitet wird, empfiehlt sich die Verlegung von Rasenkantensteinen. Im Rahmen unseres Gartenchecks bespricht der Fachberater mit Ihnen die nötigen und die empfehlenswerten Vorbereitungen und gibt Ihnen Tipps für die Umsetzung.

Kann ich / muss ich die Mähroboter-Installation selber durchführen?

Sie können die Installation anhand der mitgelieferten Anleitung selbst durchführen. Wir empfehlen Ihnen, diese Arbeiten erfahrenen Fachkräften zu überlassen. Unsere geschulten Servicetechniker bringen die Erfahrung von vielen Robotermäher-Installationen mit und können evt. auftretende Probleme schnell und fachgerecht lösen.

Was wird bei der Installation des Mähroboters genau gemacht?

Das Begrenzungskabel wird mit der Verlegemaschine rund um die zu mähenden Rasenflächen und die ggf. auszusparenden Hindernisse verlegt und mit der Ladestation verbunden. Die gewünschten Mähzeiten und Mähzonen werden im Gerät programmiert. Abschließend wird die Installation getestet.

Kann ein Roboter-Rasenmäher auch bei Regen mähen?

Ja, die meisten Modelle mähen in allen Witterungslagen. Bei sehr starkem Regen oder Unwetter empfiehlt es sich, das Gerät ins Trockene zu bringen. Einige Modelle verfügen über einen Regensensor und fahren bei Regen automatisch in die Station.

Wie schütze ich den Mähroboter vor Diebstahl?

Die meisten Modelle sind mit einem PIN-Code vor unautorisierter Verwendung geschützt. Zudem gibt es für Modelle mit GPS-Übertragungseinheit die Möglichkeit der Standortermittlung.

Können Kinder auf dem Rasen spielen, wenn der Mähroboter arbeitet?

Eine eingebaute Sicherheitsfunktion gewährleistet, dass die Messer automatisch anhalten, sobald der Mäher angehoben oder umgedreht wird. Jedoch kann niemals eine 100%ige Sicherheit gewährleistet werden. Wenn der Rasen als Spielfläche genutzt werden soll, schalten Sie den Mäher aus oder programmieren Sie die Einsatzzeiten so, dass die Spielzeiten freigehalten werden.

Ist der Mähroboter eine Gefahr für Hunde und Katzen?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass Haustiere in der Regel den Mähroboter respektieren und ihm Platz machen. Grundsätzlich ist ein Mähroboter mit Sensoren ausgestattet, die ihn veranlassen zu stoppen und umzudrehen, wenn er an "Gegenstände" stößt. Wenn der Rasen als Auslauffläche für das Haustier genutzt werden soll, schalten Sie den Mäher aus oder programmieren Sie die Einsatzzeiten so, dass die entsprechenden Zeiten freigehalten werden.

Muss ich meinen Mähroboter reinigen?

Je nach Wetterlage sollten Sie bei ausgeschaltetem Gerät die Grasreste sowohl am und im Gehäuse und an der Ladestation entfernen, z.B. mit einer weichen Bürste ausbürsten und/oder mit einem trockenen Tuch auswischen. Reinigen Sie den Mäher niemals mit fließendem Wasser! (Der Honda Miimo 3000 darf mit dem Wasserschlauch gereinigt werden, aber auf keinen Fall mit dem Hochdruckreiniger!)

Wie hoch ist die Lebensdauer der Messerklingen (u.a. beim Husqvarna Automower)?

Die Lebensdauer der Klingen ist abhängig von der Betriebszeit, der Größe der Rasenfläche, der Grassorte und der Bodenbeschaffenheit. Als Faustregel gilt: bei Rasenflächen von mehr als 300 m² halten die Messerklingen bis zu 3 Monate. Die Messerklingen können selbst gewechselt werden.

Wie lange mäht der Roboter mit einer Akkuladung? Was passiert wenn der Akku leer ist? Wie lange dauert es, den Akku aufzuladen?

Die Akku-Laufzeit und auch die Ladezeit unterscheidet sich je nach Marke, Modell und nach verbautem Akku. Auch die Produktangaben der Hersteller sind nur als Orientierung zu verstehen und nur innerhalb derselben Marke vergleichbar. Die Laufzeit richtet sich u.a. nach der jeweils beim Mähen abgerufenen Leistung. Da der Mähroboter bei fast leerem Akku automatisch die Ladestation anfährt und nach dem Ladevorgang weitermäht, brauchen Sie sich -anders als bei anderen Akku-Geräten- nicht um die Akku-Laufzeit zu kümmern. Wichtig ist, dass das Gerät insgesamt für die Gesamt-Rasenfläche ausgelegt ist.

Wie lange hält der Akku? Wie oft kann ich ihn aufladen?

Die Lebensdauer aktueller Lithium-Ionen-Akkus liegt bei bis zu 5 Jahren. Nach etwa 1000 Ladezyklen lässt bei Lithium-Ionen-Akkus die Kapazität in der Regel nach.

Muss ich den Mähroboter im Winter drinnen lagern?

Ja. Reinigen Sie den Roboter (trocken abwischen) und lagern Sie ihn in einem trockenen und frostsicheren Raum. Auch die Ladestation kann, muss aber nicht, abgebaut und drinnen gelagert werden. Überwintert die Station im Freien, muss sie am Stromnetz angeschlossen bleiben. Es empfiehlt sich, die Station abzudecken. Das Begrenzungskabel bleibt ganzjährig im Rasen. Als Zusatz-Service zur Winterinspektion bieten wir die Wintereinlagerung inkl. Akkupflege an.

Was bedeutet das Logo Automower Experte?

Deterding ist 2017 erneut als Husqvarna Automower Experte ausgezeichnet worden. Damit bestätigt die Firma Husqvarna, der Pionier und Marktführer im Bereich der Mähroboter, die Fachhandels-Kompetenz von Deterding in Service und Beratung. Bei uns sind Sie mit allen Fragen zum Automower bestens aufgehoben.

Gut zu wissen

Ihr Fachhändler berät Sie in allen Fragen rund um den Mähroboter und ist auch nach dem Kauf für Sie da. Für die jährliche Inspektion, Messertausch, Software-Updates, die Winter-Einlagerung und notwendige Reparaturen stehen die Roboter-Fachwerkstätten in Garbsen und Pennigsehl zur Verfügung. Auch im Garantiefall lassen wir Sie nicht allein und unterstützten Sie bei der Abwicklung mit dem Hersteller.

Ihre Frage an unsere Mähroboter-Experten

Thomas Jörend

Thomas Jörend

Fachmarkt Garbsen

Tel. 05131 4421-17

Aktions-Flyer Brennholztage 2018/19

PDF, ca. 1 MB, 2 Seiten
gültig bis 7.1.2019

Prospekt anfordernPDF anzeigen

Husqvarna Automower Experte

Logo Husqvarna Automower Experte
▲ zurück zum Anfang

Standorte|Öffnungszeiten|Anfahrt|Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung