Akku-Rasenmäher

Häufige Fragen zu Akkutechnik (FAQ)

Welche Akku-Systeme gibt es?

Im Laufe der Jahre ist ein Vielzahl an Akku-Geräten und -Systemen auf den Markt gekommen. Fast alle aktuellen System basieren auf der Lithium-Ionen-Technologie.
Im Gartenbereich führen die Deterding Fachmärkte die Akkusystem STIHL AKKU PRO und STIHL AKKU COMPACT, STIGA 48V und STIGA 80V sowie BOSCH GARDEN PRO. Die Geräte der Marken MAKITA, DOLMAR und HONDA können auf Kundenwunsch beschafft werden. Bei den Elektro-Werkzeugen führen wir die Marken BOSCH, METABO und MAKITA.

Können die Akkus in anderen Geräten derselben Marke eingesetzt werden?

Jein. Die Akkus einer Marke sind nur kompatibel mit Geräten derselben Geräte-Range eines Herstellers. Viele Hersteller bieten für unterschiedliche Anwendungszwecke und Zielgruppen verschiedene Geräteklassen (Volt-Klassen) an. Ein Akku kann nicht in Geräten anderer Volt-Klassen eingesetzt werden. Bei Makita gibt es mit Adaptern die Möglichkeit, anstelle eines 36 V-Akkus zwei 18 V-Akkus in Reihe zu verwenden. Marken-übergreifend können Akkus in der Regel nicht getauscht werden.

Welche Akkus und Akkugeräte sind untereinander kompatibel?

Im Gartenbereich gibt es gewisse Überschneidungen auf Herstellerseite. Die Akkugeräte der Marken MAKITA und DOLMAR stammen vom Hersteller MAKITA. Die 56 V Akku-Gartengeräte der Marken KÄRCHER, HONDA und EGO stammen vom selben Hersteller und sind kompatibel. Die Profi-Akku-Linie der Marke SABO stammt von BOSCH und ist baugleich mit den entsprechenden BOSCH-Geräten.

Wie sieht es mit der Austauschbarkeit der Akkus aus?

Sofern die Akkus nicht fest im Gerät verbaut sind, können sie in anderen Geräten desselben Herstellers und derselben Volt-Klasse verwendet werden.

Was hat die Volt-Angabe zu bedeuten?

Die Akkuleistung bzw. Ladespannung wird in Volt (V) angegeben und definiert die Volt-Klasse und damit die Kompatibilität des Akkus bzw. Akkugeräts.
Die gängigen Akkuleistungen bei den Elektrowerkzeugen sind 10,8, 14,4, 18 und 36 V, bei den Gartengeräten sind es 36, 48 und 80 V.

Was hat die Angabe in Ah bzw. Wh zu bedeuten?

Die Ladungsmenge, die ein Akku speichern kann, wird in Amperestunden (Ah) angegeben und als Kapazität (Nennkapazität) bezeichnet.
Lithium-Ionen-Zellen haben eine ähnliche Kapazität wie alte NiCd-/NiMh-Zellen, weisen jedoch eine höhere Energiedichte auf. Der Grund hierfür ist die höhere Spannung. Daher findet man heute statt der Angabe in Ah oft die Energiedichte in Wattstunden (Wh). Die Energie errechnet sich aus der Kapazität mal Spannung.

Wie lange kann ich mit meinem Akkugerät arbeiten?

Zur Laufzeit eines Akkus kann es keine pauschale Aussage geben, auch die Hersteller geben meist eine Spanne von/bis in Minuten an. Dies erklärt sich ganz einfach daher, dass die Laufzeit im Verhältnis zur Energieentnahme und damit zum Energieverbrauch steht und somit von der jeweiligen Arbeitsbelastung anhängt. Wer länger ohne Lade-Unterbrechung arbeiten möchte, sollte sich einen Ersatz-Akku leisten.

Wie lange dauert das Aufladen des Akkus?

Die Ladezeit richtet sind nach der Kapazität des Akkus und der Leistung des Ladegeräts. Hierzu können die Hersteller durchaus präzise Angaben machen, informieren Sie sich dazu bitte auf den Webseiten oder den Prospekten der Markenhersteller. Zu vielen Akkusystemen sind Schnell-Ladegeräte als Zubehör erhältlich oder in den hochwertigen Sets enthalten, diese beschleunigen den Ladevorgang um das 2 bis 6-fache.

Was ist mit der Selbstentladung?

Für aktuelle Li-Ion-Akkus wird eine Selbstentladung von unter 2 % pro Monat bei Zimmertemperatur angegeben. Eine kühle Lagerung verringert die Selbstentladung nochmal und erhöht die Zyklenlebensdauer.

Was ist bei der Lagerung der Akkus zu beachten?

Der Ladezustand eines Lithium-Ionen-Akkus sollte bei der Lagerung etwa 55-75 % betragen, kühle Lagerung ist vorteilhaft. Hersteller empfehlen jedoch eine Lagerung bei 15°C bei einem Ladestand von 60 % als Kompromiss zwischen Entladung und beschleunigter Alterung. Der Akku sollte etwa alle sechs Monate auf 55-75 % nachgeladen werden.

Mit welcher Lebensdauer kann ich rechnen?

Als Faustregel gilt: ein guter Lithium-Ionen-Akku hält etwa 1000 Arbeitszyklen, d.h. er kann 1000 mal geladen und entladen werden.
Einige Hersteller geben die Zyklenlebensdauer in Abhängigkeit vom Entladungsgrad an: Wird der Akku immer komplett von 100% auf 0% entladen, erreicht er nur die minimale Zyklenzahl. Es wird daher empfohlen, den Akku "flach" zu entladen, z.B. je nach Typ nur 70% Entladetiefe anzuwenden, also den Akku bereits bei 30% Restkapazität wieder aufzuladen.

Was ist mit dem Memory-Effekt?

Dieser Begriff beschreibt den allmählichen Kapazitätsabfall des Akkus als Folge von häufigen Teilentladungen. Er tritt bei Nickel-Cadmium-Akkus und in reduziertem Ausmaß bei Nickel-Metallhydrid-Akkus auf, nicht jedoch bei der Lithium-Ionen-Technik. Im Gegenteil, bei aktuellen Li-Ion-Akkus sind Teilentladungen nicht schädlich, sondern verlängern sogar die Lebensdauer.

Was ist bei Beförderung und Transport der Akkus zu beachten?

Für die Beförderung von Lithium-Akkumulatoren/-Batterien gelten auf Grund der hohen Brandgefahr bei Kurzschluss oder Wasser-Einfluss besondere Sicherheitsvorschriften, die z.B. im Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter bzw. in der Regelung für die Beförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenstände enthalten sind. Diese Vorschriften richten sich in erster Linie an gewerbliche Anwender und den Handel.

Wie entsorgt man Akkus sachgerecht und umweltfreundlich?

Akkus können nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden, da sie Schwermetalle und giftige Elemente enthalten. Der Fachhandel nimmt die dort gekauften Akkus und Elektrogeräte gerne zurück, bzw. beim Neukauf auch die Altware anderer Anbieter. Größere Märkte nehmen Akkus und Elektrogeräte aller Anbieter zurück. Fragen Sie nach den entsprechenden Entsorgungsboxen, in die man die Akkus hineinwerfen kann. Bei den öffentliche Entsorgungseinrichtungen und Wertstoff-Sammelstellen stehen ebenfalls entsprechende Behälter bereit.

Gut zu wissen

Ihr Fachhändler berät Sie in allen Fragen rund um die Akkutechnik und ist auch nach dem Kauf für Sie da. Für die jährliche Inspektion und notwendige Reparaturen stehen die Motorgeräte-Fachwerkstätten in Garbsen, Nienburg und Pennigsehl zur Verfügung. Auch im Garantiefall lassen wir Sie nicht allein und unterstützten Sie bei der Abwicklung mit dem Hersteller.

Ihre Frage an unsere Akkutechnik-Experten

Stefan Gummelt

Stefan Gummelt

Fachmarkt Nienburg

Tel. 05021 9639-14

Deterding Gartentechnik 2019

PDF, ca. 9.5 MB, 16 Seiten
gültig bis 1.3.2020

Prospekt katalog anfordernBlätterprospekt katalog

Deterding Kundenkarte

Deterding Kundenkarte Grill Club

Dauerhaft sparen mit der Deterding Kundenkarte - jetzt anfordern.

▲ zurück zum Anfang

Standorte|Öffnungszeiten|Anfahrt|Kontakt|Impressum|Datenschutzerklärung